Larissa

3 Beiträge

„MVU live – Wir l(i)eben Blasmusik!“ am 15.05.2022

Wir sind wieder da. Nachdem das Jahreskonzert im vergangenen Jahr ein weiteres Mal nicht stattfinden konnte, kehren wir nun zurück auf die Bühne des Uditoriums.

Doch an diesem Abend erwartet Euch weit mehr, als nur das Nachholen eines Konzerts. Vielmehr ist es der erste öffentliche Auftritt von uns, seit Januar 2020. Erlebe daher unser Blasorchester und das UNO (Uhinger NachwuchsOrchester) live unter dem Motto „Wir l(i)eben Blasmusik“.

Nach der Gründung 2019 sehen die NachwuchsmusikerInnen des UNO´s ihrem zweiten Auftritt entgegen.

Es erwartet Euch eine bunte Vielfalt der Blasmusik, von konzertanten Klängen einer Reise nach Norwegen bis hin zu traditionellen böhmischen Blasmusik-Werken. Die Vorfreude und Motivation von unseren MusikerInnen ist bereits groß.

Freut Euch auf einen unvergesslichen Abend und auf schöne Stunden mit Musik.

Das Konzert findet am Sonntag dem 15.05.2022 im Uditorium in Uhingen statt. Saalöffnung ist um 18:00 Uhr und Konzertbeginn um 18:30 Uhr.

Karten können entweder unter vorsitz.verwaltung@mv-uhingen.de vorbestellt oder direkt an der Abendkasse erworben werden.

Bitte beachtet, dass ein Zutritt nur nach den aktuell geltenden Corona-Regelungen gestattet werden kann.

Jahresrückblick 2021

Wo und wie steht der Musikverein Uhingen e.V. da?

Im Musikverein Uhingen sind wir sehr stolz auf unsere langjährigen Mitglieder, die teils über Jahrzehnte Aufgaben im Verein übernehmen und auch nach vielen Jahren noch den jüngeren Verantwortlichen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Insbesondere die schwierige Phase rund um die Corona-Pandemie beschäftigt auch sie sehr stark. Zwei unserer sehr leidenschaftlichen Unterstützer haben zum Ende des Jahres 2021 einige Gedanken wie folgt zu Papier gebracht:

Mit jungen Vorsitzenden sowie erfahrenen und engagierten Mitgliedern im Vereinsbeirat hat sich der Musikverein Uhingen selbst in den vergangenen Jahren aus seiner schwersten Krise herausgearbeitet und ist derzeit wieder auf einem guten Level.
Nachdem noch Ende 2016 bzw. Anfang 2017 sogar von der Auflösung des Vereins die Rede war und ein noch gewisser Scheidepunkt erreicht wurde, gab es an der Hauptversammlung 2017 mit der Bereitschaft eines neuen (alten) Vorsitzenden einen unerwarteten Lichtblick zum Weiterbestehen des Musikverein Uhingen e.V.
Der Verein verlor zum damaligen Zeitpunkt nicht nur den Vorsitzenden Thilo Haug, welcher den Verein hervorragend geführt hatte, sondern auch die bis dahin sehr engagierte Dirigentin Elke Schroth.
Man war sozusagen führungslos und zudem hatte der Verein, obwohl im Verlauf der Jahre immer wieder angesprochen, keine eigene feste Bleibe zum Probenbetrieb und zur Kameradschaftspflege. Die 2017 und 2018 neu aufgestellte Vorstandschaft, darunter die Vorsitzenden Helmut Nikolay, Marcel Zimmer und Jan Allmendinger gaben sich jeglich erdenkliche Mühe den Verein wieder aufzurichten.
Jan Allmendinger gelang es bereits 2019 aus dem Nichts ein neues Jugendorchester auf die Beine zu stellen. Mit Sara Romanski-Starzmann fand man eine qualifizierte, sehr engagierte Dirigentin für die frisch zusammengewürfelte Truppe. Schon bald wurde der Wunsch nach einem eigenen Namen des Orchesters laut und so haben sich die NachwuchsmusikerInnen Gedanken gemacht. Es entstand das UNO, unser Uhinger NachwuchsOrchester mit einem eigens entwickelten Logo. Nach einem ersten Auftritt beim Jahreskonzert 2019 mussten einige Gelegenheiten seit Beginn der Corona-Pandemie verschoben werden. Doch verschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben.

Bei der Hauptversammlung 2021 stand der bisherige Vorsitzende für Verwaltung nicht mehr zur Wiederwahl. Mit der 24 jährigen Larissa Koch hat der Verein jedoch eine sowohl musikalisch, als auch verwaltungserfahrene Fachfrau als Vorsitzende für diesen Bereich gefunden. Somit startet der Musikverein Uhingen mit einem sehr jungen Dreier-Team, vermutlich der jüngsten Vorstandschaft im gesamten Kreisverband, in die nächsten Jahre.

Die große Herausforderung aber wird sein, sowohl die aktiven MusikerInnen, als auch die NachwuchsmusikerInnen während der Corona-Zeit bei Laune zu halten und beide Orchester während der auftrittslosen Zeit zusammen zu halten. Glücklicherweise hat das Aktive Orchester mit Achim Ziegele einen sehr engagierten , kreativen und einfühlsamen Dirigenten, dem es immer wieder gelingt das Orchester zu motivieren und nach vorne zu bringen. Die bereits erwähnte Jugenddirigentin praktiziert mit dem Nachwuchs ebenso aufopferungsvolle Arbeit, um eine Gemeinschaft aufzubauen und die einzelnen MusikerInnen an das Aktive Orchester heranzuführen.

Somit darf man mit Verlaub sagen, dass der Musikverein Uhingen e.V. mit seinem dynamischen und sehr zielstrebigen Vorsitzenden-Team bestens aufgestellt ist. Dazu kommen zwei sehr ehrgeizige Dirigenten. Was dem Verein jetzt noch fehlt, ist eine feste Bleibe für den Probenbetrieb und letztlich eine Heimat für die Geselligkeit, die fester Bestandteil des Vereinslebens ist.
Hierbei scheint sich aber inzwischen abzuzeichnen, dass sich auch in dieser Angelegenheit eine Lösung ergeben könnte. Nach Jahrzehnten und vielen Gesprächen ist der MVU gemeinsam mit der Stadtverwaltung auf einem guten Weg, dass die Räumlichkeiten hinter dem städtischen Hallenbad am Haldenberg eine Möglichkeit zur Unterbringung wäre. Der MVU hat hierbei in enger Zusammenarbeit mit dem HOU Ideen entwickelt. In der Tat wären es nach den entsprechenden Umbaumaßnahmen sehr gute Räumlichkeiten als Proberaum für die Musikerinnen und Musiker.
Nach erfolgten Investitionen für die sporttreibenden Vereine in Uhingen in den vergangenen Jahren, ist dies nun ein sehr wichtiges Zeichen, um den beiden Vereinen mit den Räumlichkeiten hinter dem Hallenbad eine feste Heimat zu schaffen. Laut der Gemeinderatssitzung vom 19.11.2021 hat ein Arbeitskreis aus Mitgliedern des Gemeinderats einen solchen Vorschlag unterbreitet.

Mit Blick auf die nächsten Jahren bleibt zu hoffen, dass dieses Vorhaben zeitnah umgesetzt wird und dadurch den betreffenden Vereinen so viel Aufwind verliehen wird, dass aktive und passive Mitglieder in den Vereinen einen weiteren positiven Zusammenhalt erfahren. Auch dadurch und hier zitieren wir Herrn Bürgermeister Wittlinger „gewinnt Uhingen und kann seine Einzigartigkeit unter Beweis stellen“.

Max Steinlechner und Werner Dudium